So kommst Du zu uns

So funktioniert die Aufnahme

Ihr Weg zu uns führt immer über die örtliche Arbeitsagentur, die für Ihren Wohnort zuständig ist. Normalerweise kommen die Berufsberater des Arbeitsamtes zu Ihnen  in die Schule.

Sie können sich aber auch - vielleicht gemeinsam mit Ihren Eltern - direkt an die Berufsberatung des Arbeitsamtes oder auch an uns wenden.

Mit dem Berufsberater können Sie dann über Ihre Berufswünsche und Ihre besonderen Interessen sprechen.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung oder Bewerbung ist nicht direkt im Berufsbildungswerk möglich, sondern erfolgt immer über Ihre  Agentur für Arbeit.

Die Aufnahmekriterien sollten Sie erfüllen (z.B. eine Lernbehinderung haben und einen Beruf erlernen wollen), machen Sie mit der Berufsberatung an Ihrem Wohnort einen Termin aus und schildern, welche Beeinträchtigung beim Übergang ins Arbeitsleben bei Ihnen vorliegt.

Wenn Ihr Berufsberater entscheidet, dass eine Berufsvorbereitung oder
Berufsausbildung in einem Berufsbildungswerk erforderlich ist, meldet er Sie bei uns an.
Wir laden Sie dann zu einem Vorstellungsgespräch ein. Sie müssen
dazu Ihre letzten Zeugnisse und Ihren Lebenslauf mitbringen.

 

Kosten

Die Kosten für eine Ausbildung übernimmt die Agentur für Arbeit.
Sie erhalten als Auszubildender ein monatliches Ausbildungsgeld, sie sind sozialversichert (Kranken-, Pflege-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosen-versicherung) und erhalten Fahrkostenzuschüsse.

 

Beginntermine

  • Die Ausbildung beginnt immer im  August eines jeden Jahres.
  • Die Berufsvorbereitung beginnt August eines jeden Jahres; bei freien Plätzen ist auch ein Einstieg zu einem anderen Zeitpunkt möglich.
  • Arbeitserprobung und Berufsfindung ist jederzeit nach Absprache möglich.

Zurück